(Stand: 22.07.2020)
Sie finden hier eine Aufstellung von Staaten, die für Touristen die Einreise erlauben. Aufgrund der Corona-Krise ist besonders die Einreise in vielen Ländern stark reglementiert und ändert sich teils kurzfristig. Einige Länder fordern vor Einreise eine Online Registrierung und das Ausfüllen eines Gesundheitsfragebogens.
Beachten Sie bitte, das eine Registrierung – sofern erforderlich – in der Regel 48 Stunden vor Abreise gemacht werden muss.

Hier eine Übersicht der aktuellen Einreisebestimmungen

Weltweit: Reisewarnung bis 14. Juni

Weltweit Die Reisewarnung gilt noch bis zum 14. Juni 2020. Die Bundesregierung und das Auswärtige Amt wird die weltweite Reisewarnung für Touristen für 29 europäische Staaten ab dem 15. Juni in Reisehinweise umwandeln. Hier gibt es die detaillierten Informationen zu den Reisehinweisen.

Frankreich: Grenzen seit 15. Juni geöffnet

Frankreich Die Einreise aus den EU-Staaten ist seit dem 15. Juni uneingeschränkt möglich. Die Grenzen werden aber bis Oktober 2020 weiter kontrolliert. Restaurants und Cafés haben wieder geöffnet – jedoch nur in solchen Regionen, in denen das Virus nicht mehr so stark tobt. Eine Online-Registrierung wird empfohlen (Hier zur Registrierung)

Griechenland: Flüge ab 15. Juni

Griechenland Eine Online-Anmeldepflicht gilt ab dem 1. Juli 2020 für Einreisende nach Griechenland. Reisende müssen vor Abreise ein Online-Formular (Hier zum Formular) ausfüllen. Ein darüber zugewiesener Code (elektronische Kopie des Formulars) muss bei Einreise vorgelegt werden. Auf Grund bestimmter Kriterien können bei einzelnen Reisenden ein Covid-19 Test durchgeführt werden. Der Test ist für Reisende kostenlos. Seit 1. Juli 2020 dürfen alle internationalen Flughäfen in Griechenland wieder angeflogen werden.

Großbritannien:

Großbritannien: Für alle Einreisenden nach Großbritannien und Nordirland gilt die Pflicht zu einer elektronischen Anmeldung (Hier zum Link der Anmeldung) vor Einreise. Die elektronische Anmeldung soll die britischen Behörden in die Lage versetzen, im Falle entdeckter Infektionen mit Covid-19 eine Nachverfolgung zu ermöglichen. Die Anmeldung erfolgt frühestens 48 Stunden vor Einreise. Die Anmeldung muss bei Einreise vorgezeigt bzw. nachgewiesen werden können. Die britische Regierung hat die Quarantäneverpflichtung für England für Reisende aus bestimmten Länder zum 10. Juli aufgehoben. Darunter auch Deutschland, Österreich und die Schweiz. Sie müssen nicht in Quarantäne wenn Sie sich in den 14 Tagen vor Einreise ausschließlich in diesen Ländern aufgehalten haben.

Italien: Am 3. Juni ging es wieder los

Italien Das Land hat seine Grenzen zum 3. Juni wieder geöffnet. Für bestimmte Regionen müssen Sie sich vor Anreise registrieren. Diese Regionen sind: Sardinen / Kalabrien / Apulien / Sizilien. Personen aus der Europäischen Union und dem Schengen-Raum können wieder einreisen. Auch die zweiwöchige Quarantäne-Pflicht für Reisende aus EU-Ländern gilt nicht mehr. Regierungschef Giuseppe Conte sagte: „Dies wird die Wiederaufnahme des Tourismus erlauben.“ Bereits seit dem 18. Mai dürfen in Italien Bars, Restaurants und der Einzelhandel wieder aufmachen.

Island: Test oder Quarantäne

Island Reisende müssen vor der Abreise nach Island ein Registrierungsformular online ausfüllen (Link zum Formular), in dem u.a. Kontaktdaten, Flug- und Aufenthaltsdaten sowie Informationen zum Gesundheitszustand und zu Voraufenthalten abgefragt werden. Die Einreise aus Deutschland ist seit dem 16. Juli wieder ohne Covid-19-Test und ohne Quarantäne möglich, wenn sich der Reisende 14 Tage vor Abreise nicht in einem Hochrisikogebiet aufgehalten hat. Reisende aus Hochrisikogebieten können wählen, ob sie sich in eine 14-tägige Quarantäne begeben, oder einen Covid-19-Test bei Einreise durchführen lassen. Der Test ist kostenpflichtig.

Kroatien hat Grenzen geöffnet

Kroatien Für Touristen hat die kroatische Regierung die Grenzen wieder geöffnet. Allerdings müssen bei der Einreise die Kontaktdaten aller Reisenden für die Dauer des Aufenthalts registriert werden. Um Wartezeiten zu vermeiden können diese Daten schon vorab über die Website des kroatischen Tourismusministeriums abgegeben werden.

Malta: Flughafen öffnet zum 1. Juli

Malta Ab 1. Juli können Touristen wieder Urlaub auf Malta, Gozo und Comino machen. Ab diesem Termin ist der internationale Flughafen der Inselgruppe wieder geöffnet. Allerdings nur für Reisende aus sogenannten „sicheren Korridoren“. Zu diesen Ländern gehören: Deutschland, Österreich, Dänemark, Estland, Finnland, Frankreich (außer Ile-de-France), Griechenland, Irland, Island, Italien (außer Emilia Romagna, Lombardei, Piemont), Kroatien, Lettland, Litauen, Luxemburg, Norwegen, Polen, Schweiz, Slowakei, Spanien (außer Madrid, Katalonien, Kastilien-La Mancha, Leon), Tschechische Republik, Ungarn, Zypern. Wenn sie sich in den letzten 14 Tagen außerhalb dieser Länder aufgehalten haben, dürfen sie eventuell nur unter verschärften Bedingungen einreisen. Die ersten Hotels, Restaurants, Strände und Strandeinrichungen sind unter Einhaltung von strikten Hygienevorschriften wieder in Betrieb.

Niederlande:

Niederlande Grenzkontrollen zwischen den Niederlanden und Deutschland finden seit 15. Juni nicht mehr statt. Flugreisende aus allen Ländern müssen vor Reiseantritt ein Gesundheitsformular (Hier zur Formular) ausfüllen und bei sich führen. Die Einreise auf alle Inseln Bonaire, Saba und St. Eustatius im karibischen Teil des Königreichs der Niederlande sowie in die autonomen Länder Aruba, Curacao und St. Marteen ist grundsätzlich wieder möglich. Auf Curacao ist die Einreise unter Auflagen möglich.

Österreich: Einreise seit 4. Juni möglich

Österreich Die Grenzen sind seit dem 4. Juni wieder geöffnet. Österreich will damit seiner stark betroffenen Tourismus-Branche helfen. Die Kontrollen an der Deutsch-Österreichischen Grenze sind aufgehoben. In Grenznähe können stichprobenartige Kontrollen vorkommen.

Portugal: Flugreisen möglich

Portugal Bei der Einreise müssen persönliche Angaben zum Zielort, Reisegrund, Erreichbarkeit etc. gemacht werden. Derzeit gibt es jedoch keine bekannten Einreisebeschränkungen. Für Madeira und die Azoren ist die 14-tägigen Quarantäne unter bestimmten Voraussetzungen aufgehoben. Wenn der Reisende einen negativen Test vorlegen kann der nicht älter als 72 Stunden ist.
Für alle portugiesischen Flughäfen gelten weiterhin strikte Zugangsregelungen. So dürfen nur Passagiere mit gültigem Ticket oder gültiger Bordkarte für tatsächlich operierende Flüge die Flughäfen betreten.

Spanien

Spanien Landesweit gilt momentan eine Pflicht zum Tragen einer Mund- und Nasenbedeckung an allen öffentlichen Orten innerhalb und außerhalb geschlossener Räume, an denen ein Sicherheitsabstand von 1,5 m nicht eingehalten werden kann.
Für die Balearen sind ab Montag (13.07.2020) weitere Maßnahmen geplant. Darunter soll die Mund- und Nasenbedeckung im öffentlichen Raum und in öffentlichen Gebäuden immer getragen werden. Unabhängig vom Mindestabstand von 1,5 Metern. Ausnahmen wie Strände, Pools usw. soll es geben. Die genauen Details stehen allerdings noch nicht fest und werden in den kommenden Tagen bekannt gegeben. Reisende müssen sich, seit 1. Juli 2020, über ein spezielles Formular anmelden, um einreisen zu können. Das so genannte FCS-Formular kann auf der Website von Spain Travel Health (Hier zum Formular) oder per App aufgerufen und ausgefüllt werden. Nach Übermittlung erhält man einen QR-Code per Mail oder auf die App geschickt. Dieser Code muss am Zielflughafen vorgelegt werden. Der QR-Code kann auf dem Smartphone oder ausgedruckt mit sich geführt werden. Reisende können ab dem 22. Juni wieder nach Spanien einreisen. Also eine Woche früher als geplant. Der spanische Ministerpräsident hat diese Entscheidung damit begründet, dass der Verlauf der Conorna-Pandemie dies zulasse. Seit Montag den 15. Juni können Urlauber schon auf die Balearen fliegen.

Schweden: Grenzen offen

Schweden Eine Schließung der Grenzen gibt es derzeit nicht. Die Reisewarnung nach Schweden wurde aufgehoben.

Tschechien: Öffnung ab 15. Juni

Tschechien Das Land hat seine Grenzen seit dem 15. Juni wieder geöffnen. Reisen sind ohne jegliche Einschränkungen wieder möglich. Bereits am 26.5. wurden die eingeführten Kontrollen aller Reisenden abgeschafft, man kann immer noch stichprobeartig kontrolliert werden.

Türkei: Internationale Flüge werden wieder durchgeführt

Türkei Die Türkei hat das Einreiseverbot für deutsche Staatsangehörige am 11. Juni aufgehoben. Bei Einreise werden Gesundheitsuntersuchungen durchgeführt. Falls Symptome auftreten werden Corons-Test durchgeführt. Fällt dieser positiv aus sind Quarantäne-Maßnhamen möglich. Es bestehen wieder regelmäßige Flüge aus der Türkei nach Deutschland und umgekehrt.

Zypern: Corona-Bescheid bis 19. Juni

Zypern Einreisende müssen sich vor Abflug online registrieren. (Link zur Registrierung). Nach dieser Regestrierung und dem ausgefüllten Online-Fragebogen erhalten Reisende einen „Cyprus Flight Pass“. Dieser Pass muss ausgedruckt beim Flug mitgeführt werden. Es ist nur Personen über 65 Jahren erlaubt, den Fragebogen per Hand auszufüllen.
Die Flughäfen haben wieder geöffnet.
ACHTUNG: Einreiserestriktionen bestehen für aus Deutschland kommende Reisende, die sich in den 14 Tagen vor Ankunft in Zypern in einem Land aufgehalten haben, das nicht zur Kategorie A gehört, oder die auf der Reise nach Zypern im Transit durch ein Land gereist sind, das nicht zur Kategorie A gehört. Bei Ankunft in Zypern ist mit Temperaturmessung zu rechnen, auch können – nach dem Zufallsprinzip – Covid-19-Tests durchgeführt werden.

Gerne können Sie uns telefonisch oder per Mail erreichen, wenn Sie Fragen zu diesen geplanten Maßnahmen haben.

Das Land das Sie bereisen möchten ist nicht hier dabei? Lassen Sie uns das HIER wissen und wir informieren uns, für Sie, über geplante Maßnahmen und Neuigkeiten.

Quelle: fvw, zum Originalbeitrag geht es hier: / manager magazin, zum Orginalbeitrag hier: / YACHT Redaktion, zum Orginalbeitrag hier: / Auswärtiges Amt

Reisetasche gepackt auf dem Boden in der Wohnung.
youtubexingvimeotwittertubmlrsearchrsspluspinterestphonemouselinkedinlinkarrowinstagramicon-arrow-righticon-arrow-leftgoogle-plusflickrfacebook